dogs-279696_1920

Hund – Welpenernährung

Jeder, der sich schon mal einen Welpen ins Haus geholt hat, weiß, welche besonderen Vorbereitungen dafür getroffen werden müssen. Gerade in der heutigen Zeit ist die Fütterung ein wichtiger Faktor. Im Fachhandel gibt es mittlerweile von jeder Firma mindestens 5 verschiedene Welpenfutter. So sollten Sie sich bei der Fütterung an dem Futter orientieren, das der Welpe bisher erhalten hat. Falls Sie ein anderes Futter bevorzugen, mischen Sie täglich etwas mehr davon in die Ration. Die Umstellung sollte 5 bis 7 Tage dauern, da abrupte Futterwechsel zu Durchfällen führen können. Empfehlenswert sind hochwertige Futtermittel, die speziell auf die Bedürfnisse des Welpen zugeschnitten sind. Auf jeden Fall sollten Sie darauf achten, dass der Welpe im Wachstum schlank bleibt. Wenn Sie auf der Strasse angesprochen werden, warum Sie Ihren Welpen nicht füttern, dann ist er in der richtigen Gewichtskondition. Seine Größe erreicht er, aber bitte erst mit 15 Monaten und nicht schon mit 8. Besonders bei Hunden großer Rassen kann es bei zu schnellem Größenwachstum zu Skelettentwicklungsstörungen kommen. Also achten Sie beim Kauf des Welpenfutters auf die richtige “Endgröße”, damit Ihr Hund gleichmäßig und langsam wächst.